Kursprogramm

Online anmelden...


Kurstipp der Kärntner Imkerschule: Grundlagen der Imkerei 1 bis 4

Danke für die  Teilnahme - 2020 starten wir wieder Grundkurse!

Rege Teilnahme an den Grundlagenkursen der Kärntner Imkerschule
Rege Teilnahme an den Grundlagenkursen der Kärntner Imkerschule

Die Grundlagenkurse der Imkerei sind alle angelaufen. Danke für die rege Teilnahme. Das Wanderlehrer-Team wünscht eine erfolgreiche Bienensaison 2019! Wir starten 2020 wieder mit unseren Grundkursen 1 bis 4. Die Imkerschule bietet natürlich auch Zusatzmodule zu den Basiskursen sowie Spezialkurse an. Wer sein Imkerwissen darüber hinaus weiter vertiefen möchte, kann Spezialkurse buchen. Für Fragen steht die Kärntner Imkerschule gerne bereit!

 

 

mehr lesen

Kurstipp der Kärntner Imkerschule: Königinnenzucht für Anfänger

1.Termin 25.Mai 2019: Starte durch als Carnica-Jungzüchter!

Carnica-Königinnenzuchtkurs für Neueinsteiger findet 2019 an 3 Terminen statt
Carnica-Königinnenzuchtkurs für Neueinsteiger findet 2019 an 3 Terminen statt

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist die Absolvierung der Grundlagenkurse 1 bis 4. Zu den Inhalten dieses Kurses zählen die Erklärung züchterischer Grundbegriffe sowie das praktische züchterische Arbeiten. Vererbungslehre, erlernen verschiedener Zuchttechniken, Erstellung eines Anbrüters, verschullen der Weiselzellen, füllen der Begattungskästchen. Die Teilnehmer erhalten ein Apidea-Zuchtkästchen mit unbegatteter Reinzuchtkönigin. Nach Absprache erfolgt auch eine Besichtigung der nächstgelegenen Belegstelle. Jetzt für einen der Termine anmelden!

 

1.Termin: 25.Mai 2019, Kärntner Imkerschule

Kursgebühr € 90,00

mehr lesen

Kurstipp der Kärntner Imkerschule: Königinnenzucht für Fortgeschrittene

1. und 22. Juni: Die Königinnen-Zuchtkurse 2019!

Die Königinnenzuchtkurse für Fortgeschrittene finden 2019 an 2 Terminen statt
Die Königinnenzuchtkurse für Fortgeschrittene finden 2019 an 2 Terminen statt

Aufbauend dem Königinnenzuchtkurs für Anfänger werden in diesem Kurs vertiefende Kenntnisse der Zucht übermittelt. Dazu zählen die Erklärungen züchterischer Grundbegriffe, die gesetzlichen Bestimmungen sowie das praktische züchterische Arbeiten. Vererbungslehre, erlernen verschiedener Zuchttechniken, Erstellung eines Anbrüters, verschullen der Weiselzellen, füllen der Begattungskästchen. Jetzt für einen der 2 Termine anmelden!

 

1.Termin: 01.Juni 2019, Schloss Krastowitz

2.Termin: 22.Juni 2019, LFS St. Andrä im Lavanttal

Kursgebühr: € 45,00 Mitglieder, € 90,00 Nichtmitglieder

mehr lesen

Kurstipp der Kärntner Imkerschule: Varroosebekämpfung

Einfach-sicher und erfolgreich - 13., 20. und 27. Juli!

Kurs Varroosebekämpfung: einfach-sicher-erfolgreich
Kurs Varroosebekämpfung: einfach-sicher-erfolgreich

Lehrveranstaltung in Theorie und Praxis nach dem völlig neu bearbeiteten Varroabekämpfungskonzept: Gesetzliche Lage, Biologie der Varroamilbe, biotechnische Maßnahmen, Hauptentmilbung, Restentmilbung, Varroadiagnose, Puderzuckermethode, verpflichtende Aufzeichnungen. Diese Schulung ist Fördervoraussetzung für die Teilnahmeerklärung am Bienengesundheitsprogramm. Jetzt für einen der zahlreichen Termine anmelden!

 

Die ersten 3 Termine: 29.Juni 2019, Kärntner Imkerschule, Biodiversitätszentrum Ferlach und Schloss Krastowitz

Referenten: Christian Osou, Anton Hinterer

Kursgebühr: € 45,00 Mitglieder, € 90,00 Nichtmitglieder

mehr lesen

Weiterführende Kurse

Die Imkerschule bietet natürlich auch Zusatzmodule zu den Basiskursen sowie Spezialkurse an. Wer sein Imkerwissen darüber hinaus weiter vertiefen möchte, kann Spezialkurse buchen.

Honey, Money und Wachs

  • Angepasster Brutraum
  • Königinnenzucht
  • Bienengesundheit
  • Lebensmittelhygieneschulung
  • Wachsverarbeitung
  • Varroosebekämpfung
  • Pflegeprodukte aus dem Bienenvolk
  • Ökologische Bienenhaltung und
  • „Honey and Money“

Zusatzmodul Königinnenzucht

Dabei geht es um die Erklärung züchterischer Grundbegriffe sowie praktische züchterische Arbeiten wie das Umlarven von Zuchtstoff, die richtige Entnahme von Bienen zum Befüllen der Apidea-Kästchen, das Befüllen der Kästchen (inklusive Drohnensieben) und die Auffuhr der Kästchen mit Königinnen auf die Belegstelle. Die Teilnehmer erhalten ein befülltes Apidea-Zuchtkästchen mit einer unbegatteten Königin, welches dann beim Kurs auf eine Belegstelle aufgebracht wird.