22. April 2017: Mitgliederversammlung des Landesverbandes

Imkern boomt nicht nur, sondern brummt!

Nach der Eröffnung der Mitgliederversammlung durch den Obmann Mag. Arno Kronhofer begrüßte LR DI Christian Benger die anwesenden Imkerinnen und Imker. Ihn liegt die Bienenzucht besonders am Herzen! Die Rahmenbedingungen für die Sicherstellung der Ausbildung an der Imkerschule sind gestellt und somit die Zukunftsperspektive gesichert...

Neben der aktuellen Bienenbroschüre und dem Blühstreifenprojekt will man mit dem laufenden Etikettenwettbewerb die Wertschätzung des Produktes "Kärntner Honig" auf ein höheres Niveau heben. Mit der Umsetzung des Kärntner Bienenwirtschaftsgesetzes und der Umweiselungsaktion 2017, von nicht Carnica Völkern, soll die Reinrassigkeit unserer heimischen Carnica Biene weiter gefördert werden. LR DI Christian Benger: "Ich fühle mich der Kärntner Bienenwirtschaft verpflichtet und habe Freude dabei!" Abschließend wünscht er allen Imkerinnen und Imkern alles Gute und viel Erfolg für das Bienenjahr 2017!

Ehrungen für hervorragende Verdienste um die Bienenzucht!

Im Anschluss führte LR DI Christian Benger Christian gemeinsam mit dem Landesobmann Mag. Arno Kronhofer die Ehrungen von zahlreichen Imkerinnen und Imker für ihre hervorragenden Verdienste um die Bienenzucht in Kärnten durch.

 

Die Imkerei boomt, so Kronhofer. Nach der steigenden Mitgliederzahl im Jahr 2016, rechnet er für das Jahr 2017 mit 400 bis 500 neuen Bienenbegeisterten in Kärnten. Dies belegen die extrem ausgelasteten Grundlagenkurse. Nur mit der Unterstützung des Landesvorstandes in Zusammenarbeit mit dem Team der Imkerschule und aller Wanderlehrer sind diese Herausforderungen zu bewältigen.

Auch ist die wertvolle Arbeit unseres Imkereibetriebes an der Imkerschule ist nicht mehr wegzudenken. Über 1700 Königinnen wurden 2016 produziert, 128 Ableger an den Imker gebracht und über 3000 kg Honig geerntet. Über 150 Termine hat der Landesvorstand bei Jahreshauptversammlungen von Vereinen, Veranstaltungen, Feiern und sonstigen Verpflichtungen wahrgenommen.

Mit der Neugestaltung der Webseite des Landesverbandes konnte heuer ein weiterer Schritt in die richtige Richtung gesetzt werden. Anwenderfreundlich und übersichtlich! Eine perfekte Möglichkeit sich als Bienenzuchtverein und die Produkte in Szene zu setzen. Er bedankte sich bei Gottfried Peball vom BZV Malta für die tolle Webseitenerstellung und fordert gleichzeitig die Bienenzuchtvereine auf ihre Beiträge zu liefern. Moderne Medien sind heute nicht mehr wegzudenken und sind in Zukunft auch für uns im erweiterten Landesvorstand von Bedeutung.

Die Imkerei boomt nicht nur, sondern brummt auch, so der Landesobmann am Ende seines Berichtes!

Honigreferat

Der stellvertretende Obmann und Honigreferent Valentin Koller spricht die hohe Qualität unseres Kärntner Honigs an, welcher im Zuge der Brauchtumsmesse 2016 in Klagenfurt so zahlreich prämiert und auf der Messe Wieselburg mit der goldenen Honigwabe bestätigt wurde. Der Lebesraum der Biene ist auch unser Lebensraum, behalten wir uns dies immer im Vordergrund, so Koller abschließend.

Leiterin der Imkerschule

Die Leiterin der Kärntner Imkerschule und Mitarbeiterin der Landwirtschaftskammer DI Dr. Elisabeth Thurner leitete mit ihrem Zuchtbericht 2016 auf die Arbeit der Imkerschule über. Onlineportale wie Varroawetter und Varroawarndienst sollen uns Imker beim Einsatz von Behandlungsmitteln gegen die Varroa unterstützen.

Das Projekt BIO-Wiesenmilch 2016/2017 soll unseren BIO-Imkereibetrieben bei ihrer Entwichlung helfen. Derzeit gibt es in Kärnten 9 zertifizierte BIO-Imkereien. Dabei wird Honig in Kärntnermilch Frischeläden zum Verkauf angeboten.

Zuchtreferat

Der Zuchtreferent Alois Gasser spricht die hohe Bedeutung unserer Carnica Biene und die damit verbundene Umweiselungsaktion des Landesverbandes an.

Lehrreferat

Lehrreferent Christian Osou: "Wissen ist Macht und die Begeisterung der Jungimker ist unbezahlbar", mit diesen Worten eröffnete er seinen Teil der Ausführungen zum Thema Lehre und Ausbildung. In dieser spricht er die Möglichkeit der Online-Anmeldung zum Kursangebot der Imkerschule auf unserer neuen Webseite an. Auf dieser neu gestalteten Homepage ist auch eine Lernplattform implementiert. Mit dieser Lernplattform ist es ab sofort auch möglich, dass am Kurs erlernte Online nachzulesen.

Gesundheitsreferat

Die Gesundheitsreferentin IM Christa Prader-Schattleitner geht auf die hohen Völkerverluste 2016/2017 ein. Die Verluste in Kärnten liegen in etwa bei 40%. Großteils dieser Völker sind der Varroa zum Opfer gefallen. Der bereits angesprochene Varroawarndienst soll 2018 weiter ausgebaut werden.

Referat für Ökologische Bienenzucht

Das Referat Ökologische Bienenhaltung wird von Dr. Anita Lautemann geleitet. Sie geht im speziellen auf die Sauberkeit des Bienenwachses und die Verarbeitung des Wachses ein. Investitionen für einen eigenen Wachskreislauf zahlen sich zwar erst langfristig aus, aber ein sauberes Wachs soll im Vordergrund stehen. Auch beim Ankauf von Futtermitteln ist oft nicht das billigste Produkt das Beste. Dabei spricht sie vor allem das Futter aus Maisstärkesirup an.

Jugendreferat

Jugendreferent BWF Anton Hinterer berichtet über den anstehenden Jungimkerwettbewerb in Vorarlberg. Daran werden drei Kärntner Jungimker teilnehmen. Letztes Jahr wurde mit zwei jungen Damen erstmals am Jungimkerwettbewerb 2016 mitgewirkt und wertvolle Erfahrungen gesammelt. Auch will man das Ressort der Jungimker stetig erweitern.

Referat für Imkerinnen

Die Referentin für Imkerinnen Bettina Oberrauter weist auf die zwei Termine, extra für interessierte Frauen hin.  Auch ein Besuch eines Imkereibetriebes welcher durch eine Imkerin geleitet wird, ist in diesem Jahr angedacht.

Reisereferat

Der Reisereferent Rudolf Kernmayer berichtet über die interessante 8-tägige Imkerreise nach Andalusien. Die dortige Betriebsweise ist keineswegs mit unserer zu vergleichen. Es gibt mit Masse nur große Imkereibetriebe, welche auschließlich von Fördergeldern der EU leben. Die Völkervermehrung wird durch Ablegerbildung erzielt, Königinnenzucht findet keine statt. Für das kommende Jahr ist erneut eine Imkerreise geplant. Detailierte Infos folgen.

Gebäudereferat

Der Gebäudereferent Walter Moser spricht den durch Hagel entstandenen Dachschaden am Gebäude der Imkerschule an, welcher rasch und unkompliziert behoben werden konnte. Mit der Anschaffung eines zeitgemäßen Schleuderraumes an der Imkerschule wird in diesem Jahr ein wichtiges Projekt in Angriff genommen.

Jahresabschluss 2016

Nach dem Bericht des Jahresabschlusses 2016 und dem Investitionsplan für das Jahr 2017 wird durch die Versammlung der Vorstand entlastet. Mag. Arno Kronhofer stellte sich noch den Fragen der anwesenden Imkerinnen und Imkern. Mit den Schlußworten des Landesobmannes wird die Mitgliederversammlung 2016 beendet und wünscht allen Imkerinnen und Imkern ein erfolgreiches Bienenjahr 2017!

Danke für euren Besuch!

Schloss Krastowitz Bildungshaus

Die Mitgliederversammlung des Landesverbandes wird am Samstag, 22. April 2017, mit dem Beginn um 9 Uhr, im Bildungshaus Schloss Krastowitz stattfinden.

 

Krastowitz 1

9020 Klagenfurt

www.schlosskrastowitz.at