Archiv Jugendwettbewerbe

Das war der Jugendwettbewerb 2018

Quelle: tvthek.orf.at/Wien-heute
Quelle: tvthek.orf.at/Wien-heute

In der Donaustadt hat das siebente Jungimkertreffen stattgefunden. Bei einem Wettbewerb messen sich Nachwuchs-Bienenzüchter zwischen zwölf und siebzehn Jahre. Auch aus Kärnten waren zwei Teilnehmer dabei. Wir gratulieren zu den gezeigten Leistungen und dürfen uns schon auf das nächste Jahr freuen. Denn da wird der Jungimker-Wettbewerb in Kärnten stattfinden. Wie es den Jungimkerinnen und Jungimkern ergangen ist, können Sie hier sehen...


Das war der Jugendwettbewerb 2017

Benedikt Bachmann (11) aus Ossiach ist einer der vielen talentierten Jungimker
Benedikt Bachmann (11) aus Ossiach ist einer der vielen talentierten Jungimker

Einmal im Jahr findet ein Jugendwettbewerb der Jungimker statt. 2017 war das vom 19. bis 21. Mai in Hohenems / Vorarlberg. Für die drei Erstplatzierten geht es übrigens nach England zum europäischen Bewerb.


Kärntner Teilnehmer 2017 war Benedikt Bachmann (11). Er hat sich als jüngster unter den österreichweiten Konkurrenten top geschlagen. Benedikt war begeistert, immerhin will der junge Imker aus Ossiach bald die Stöcke von seinem Opa übernehmen: „Es war lehrreich und super und obwohl ich ziemlich aufgeregt war, hab ich alle Aufgaben erledigt, ohne zu zögern. 2018 bin ich sicher wieder mit dabei.“


Das war der Jugendwettbewerb 2016

Anton Hinterer ist seit April 2016 für das Jugendreferat zuständig und hat zusammen mit Valentin Koller zwei Jungimkerinnen für den 5. Österreichischen Jungimkerwettbewerb vorbereitet.
Julia Glanznig und Elena Strasser mit Valentin Koller beim 5. Österreichischen Jugendwettbewerb

Anton Hinterer ist seit April 2016 für das Jugendreferat zuständig und hat zusammen mit Valentin Koller zwei Jungimkerinnen für den 5. Österreichischen Jungimkerwettbewerb vorbereitet.
Julia Glanznig (12) und Elena Strasser (12), zwei Nachwuchsimkerinnen aus Malta und Sachsenburg, stellten in Mauterndorf (Salzburg) ihr Wissen und Können unter Beweis. Die beiden Mädchen waren vom Bewerbswochenende und dem tollen Rahmenprogramm begeistert
und erreichten beim Bewerb gute Platzierungen im Mittelfeld.
„Absolut bewundernswert ist ihre Motivation. Sie haben sich während der härtesten Prüfungszeit in der Schule kurz aber intensiv auf den Bewerb vorbereitet und diesen mit Bravour gemeistert. Wir sind stolz auf die beiden, denn die Konkurrenz aus ganz Österreich ist bei diesem
Bewerb eine äußerst starke“, so Landesverbands-Obmann Arno Kronhofer.